Schatten der Jugendbewegung: Geworfen vom Jungenschafter

Schatten der Jugendbewegung: Geworfen vom Jungenschafter Klaus Kinski “1930 zog die Familie nach Berlin und bezog eine Wohnung in der Wartburgstraße 3 in Berlin-Schöneberg. Dort schloss sich Kinski einer bündischen Gruppe an, der Jungenschaft d.j.1.11.”